EREKTIONSPROBLEME
BEHEBEN

Mehr Männer als du denkst, leiden an einer unzuverlässigen Erektion – unabhängig vom Alter. Für alle ist es belastend und führt zu Frust und Stress. Lass uns zusammen ein für alle Mal deine Erektionsprobleme beheben!

ERREKTIONSPROBLEME BEHEBEN.

Mehr Männer als du denkst, leiden an einer unzuverlässigen Erektion – unabhängig von vom Alter. Für alle ist es belastend und führt zu Frust und Stress. Wir holen dich da raus!

Endlich wieder eine stabile Erektion

Erektionsstörungen sind noch immer tabuisiert und niemand spricht öffentlich darüber.

Dieses Schweigen verstärkt Unsicherheit und Scham. Viele Männer fühlen sich dann als Versager und denken, dass eine Erektionsstörung ihr Schicksal ist. Sehr oft erleben sie Enttäuschung, wenn der Sex wieder schief gegangen ist?

Wenn du Erektionsprobleme hast, dann bieten wir Unterstützung und Hilfe.

Für viele Männer sind Erektionsprobleme dafür verantwortlich, dass sie sich immer mehr zurückziehen und viel an Lebensfreude einbüßen.  Du bist damit nicht alleine! Wir sind genau darauf spezialisiert.

Für eine instabile Erektion gibt es unterschiedliche Ursachen.

Diese muss man herausfinden. Denn erst dann können wir die passende Lösung für dich finden. Verantwortlich für Erektionsprobleme können organische,  also körperliche oder psychische Faktoren sein. Sehr oft bedingen sie einander.

Bei nicht-pathologischen körperliche Ursachen haben wir eine Lösung.

Körperliche Ursachen können medizinischer Natur sein. Körperliche Ursachen können auch sein, dass deine Beckenbodenmuskulatur zu schwach oder zu verkrampft ist. Vor allem bei diesen nicht pathologischen, körperliche Ursachen gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie du deine Erektionsprobleme beheben kannst.

Wir haben die besten Tipps um Erektionsprobleme zu beheben. Ohne Medikamente.

Körperliche Ursachen von Erektionsproblemen

Lass´ dich zuerst von einem Facharzt untersuchen.

Für mögliche krankhafte körperliche Ursachen, empfehlen wir dir dir, dich von einem Facharzt durchchecken zu lassen. Beachte auch, dass Antidepressiva und Medikamente gegen z.B. Bluthochdruck eine Erektion beeinträchtigen können. Auch chronische Erkrankungen wie z.B. Diabetes setzen der Erektion zu.

Frag‘ aktiv nach!

Auf diese Themen gehen die wenigsten Ärzte ein. Frage aktiv bei deinem Arzt nach, welche Erkrankung und welches Medikament deine Erektionsfähigkeit beeinflussen können. Und vergiss nicht, deinen Testosteronspiegel zu kontrollieren. Eine gute Hormonausstattung ist auf jeden Fall wichtig.

Mann und Frau im Bett, er wirkt verzweifelt, sie ist unscharf
Viele Männer leiden im Stillen, weil sie sich schämen. Wir sind deine kompetente Anlaufstelle, damit du das ein für alle mal hinter dir lässt..

CHECK

So kannst du in einem ersten Schritt selbst überprüfen, ob mögliche körperliche Ursachen vorliegen:

  1. Bekommst du eine Erektion, wenn du masturbierst?
  2. Hast du eine nächtliche oder morgendliche Erektion?

Wenn du mindestens eine der beiden Fragen mit JA beantwortet hast, dann liegt ziemlich sicher eine mentale Ursache vor.

Um sicher zu gehen, mach unseren Gratis Test . Dann weißt du, woher deine Erektionsprobleme kommen.

Psychische Ursachen für Erektionsstörungen

Stress, Leistungsdruck und Versagensängste sind die häufigsten Ursachen.

Sehr oft liegen die Gründe darin, dass Männer unrealistischen Vorstellungen nachlaufen, wie Sex zu funktionieren hat. Daraus entstehen Unsicherheit und die Angst zu versagen. Auch Unerfahrenheit, ein geringer Selbstwert und die permanente Angst vor Ablehnung machen vielen Männern Stress.

Der Leistungsdruck, zu performen, löst Stress und Angst aus.

Dieser Stress erzeugt eine unzuverlässige Erektion und das erzeugt wiederum Stress. In dem Moment befindest du dich in einem Teufelskreis, aus dem du selber nicht mehr herauskommst. Die Situation, aus der du eigentlich heraus willst, wird immer schlimmer.

Psychische Ursachen für Erektionsstörungen:

  • Stress und Unsicherheit durch Angst zu versagen

  • Performancedruck:
    unrealistische Vorstellungen

  • Vergleiche mit Pornos

  • Unerfahrenheit

  • geringer Selbstwert:
    Angst vor Ablehnung

Pornokonsum bei Erektionsproblemen hinterfragen

Pornokonsum kann einen Einfluss auf deine Erektionsfähigkeit haben.

Pornos werden für eine rasche und zielgerichtete Erregungssteigerung produziert. Sie bedienen deine Fantasien und zielen geradewegs ins Lustzentrum. Wenn Pornos dein ständiger Begleiter beim Masturbieren sind, dann kommt es im Gehirn zu neuroplastischen Veränderungen.

Pornos desensibilisieren dich.

Pornokonsum kann dich gegenüber realen sexuellen Reizen, wie von deiner Partnerin, nicht mehr so empfänglich machen. Um Lust zu erleben, brauchst du immer mehr. Pornos sind nicht zur Aufklärung gemacht. Deshalb ist die Darstellung von männlichen und weiblichen Körpern verfremdet und übertrieben. Die Potenz der Männer scheint unendlich, die Bereitschaft der Frauen ebenso. Aber im realen Leben sieht der Sex meist anders aus.

Lust ohne Pornos

Mit uns lernst du, wieder Lust ohne die visuelle Stimulation von Pornos zu erleben. Das hilft dir wieder eine stabile Erektion zu bekommen, wenn du mit einer Frau Sex hast.

Lies dazu den ausführlichen Artikel, den Beatrix Roidinger als Gastautorin in FOCUS online verfasst hat.

Auf natürliche Weise deine Erektionsprobleme beheben.

Loslassen statt Druck ausüben

Viele Männer neigen dazu, bei Stress mit noch mehr Druck zu reagieren. Der Beginn einer Erektion ist paradoxerweise mit dem Befehl „Loslassen“ verbunden. Indem man sich entspannt und den Druck ablegt, kann der Körper die notwendigen Prozesse in Gang setzen, die zu einer Erektion führen.

Loslassen bedeutet muskuläre Entspannung.

Wenn du loslässt, entspannt sich dein Körper, einschließlich der Muskeln, die für eine Erektion wichtig sind. Deine Herzfrequenz sinkt und deine Atmung wird tief und langsam. In diesem Entspannungszustand hat dein Penis die Chance, hart zu werden, da das Blut wieder ungehindert in den Penis fließen kann.

Die BEST LOVER Methode

Ganzheitlicher Ansatz

Die BEST LOVER Methode bringt eine Verschränkung von Körper und Geist. Es bringt dir nämlich nichts, wenn du nur deinen Körper, deine Erregung trainierst, aber dabei zu viel Stress im Kopf hast. Genauso wenig bringt dir mentale Entspannung was, wenn du deinen Körper nicht kennst und richtig einsetzen kannst.

Entspannt Sex genießen

Unsere Klienten erzielen durch diesen ganzheitlichen Ansatz schnell die Fähigkeit, entspannt so lange Sex zu haben, wie sie wollen. Und das wichtigste dabei: sie können den Sex auch wieder genießen.

Mindsets verstehen und mit Übungen Erektionsfähigkeit trainieren

Wesentlich dafür ist, dass du verstehst, wie deine Gedanken und deine Einstellung (Mindsets) zu Sex, deine Erektionsfähigkeit beeinflussen. Genauso wichtig ist es, dass du lernst, mit unterschiedlichen körperlichen Übungen deine Erektionsfähigkeit zu trainieren.

Starte deine persönliche SEX Revolution

In der BEST LOVER Acadamy lernst du, dein sexuelles Leben von innen heraus zu verändern. Rasch kannst du potenten und lustvollen Sex genießen. Dein ganzes Sexleben wird sich neu und aufregend gestalten.

Die BEST LOVER Methode

Wir haben die BEST LOVER Methode entwickelt: einem Methoden-Mix aus neuen Denk- und Verhaltensstrategien und körperlichen Übungen.