Der Weg zur Orgasmuskontrolle: Wie du nicht mehr zu früh kommst!

Heute erfährst du, wie du die Kontrolle über deine Ejakulation zurückerlangen kannst, damit du nicht mehr zu früh abspritzt. Entdecke Techniken zur Erregungsregulierung und verbessere dadurch deine sexuelle Erfahrung nachhaltig.

Veröffentlicht am: 5. Oktober 2023
Zu früh kommen, schnell kommen

Ups, zu früh gekommen!

Kennst du das? Du hast ein Date. Alles läuft super. Die Stimmung zwischen euch ist gut, ihr küsst euch, es geht ins Schlafzimmer und die Vorfreude ist riesig. Doch bevor ihr richtig in Fahrt seid, ist eure sexuelle Begegnung auch schon zu Ende und du kommst. Zu früh.
Der Sex ist vorbei, bevor er eigentlich richtig angefangen hat. Das ist nicht nur für dich, sondern auch für deine Partnerin sehr frustrierend und ist meistens ein absoluter Stimmungskiller. Aber keine Panik! Du bist nicht alleine und es gibt viele Dinge, die du dagegen tun kannst.

Von der Frustration zur Lösung: So vermeidest du vorzeitiges Kommen

Erst mal frustriert – was nun?

Für viele Männer ist solch eine Situation sehr unangenehm und frustrierend. Es zieht das Selbstwertgefühl nach unten und es kratzt bei vielen stark an ihrer Männlichkeit. Vielleicht schämst du dich und möchtest dich am liebsten in Luft auflösen, weil es dir so unangenehm ist.
Es ist aber wichtig, dieses Problem anzugehen, anstatt es zu ignorieren. Denn vorzeitiges Kommen ist kein unüberwindbares Hindernis – ganz im Gegenteil! Es gibt Wege, wie du deine Ejakulation kontrollieren und deine sexuelle Erfahrung deutlich verbessern kannst.

Was ist der Erregungsverlauf?

Der Erregungsverlauf von Männern und Frauen ist unterschiedlich. Bei Frauen baut sich der Erregungsprozess üblicherweise langsamer auf, als bei Männern. Als Mann solltest du dich auch mit deiner eigenen Erregungskurve auseinandersetzen und versuchen, dich der Erregungskurve der Frau anzupassen, indem du dich selbst und deine Erregungsstufen besser kennen lernst.

Erregungsstufen: Was ist eigentlich der “Point of no Return”

Das Geheimnis zur Ejakulationskontrolle liegt in der bewussten Wahrnehmung deiner Erregungsstufen. Ziel ist es, deinen „Point of no Return“ zu erkennen – den Punkt, an dem der Orgasmusreflex ausgelöst wird und ein Orgasmus unvermeidlich wird. Die Stufen der Erregungs-Skala sind subjektiv, aber durch bewusstes Wahrnehmen kannst du lernen, wie du dich kontrolliert deinem “Point of no Return” näherst.

Techniken für die Ejakulationskontrolle

Es gibt einige nützliche und bewährte Techniken, wie man(n) Kontrolle über den eigenen Orgasmus erlangen kann. Bewusste Entspannung ist hier eine Möglichkeit. Es gibt aber auch mechanische Übungen, die dir helfen können, deine Ejakulation zu kontrollieren. Die Quetschtechnik, der Hodenzug und das Drücken des „1 Million Dollar Points“ sind erste Schritte, um deine Erregung zu regulieren.

Orgasmus = Muskelanspannung

Die Atmung und die Körperspannung spielen eine zentrale Rolle beim Orgasmus. Dieser wird nämlich durch die Körperspannung ausgelöst, genauer gesagt durch Muskelanspannung und Kontraktion. Während des Geschlechtsverkehrs liegt der Schlüssel zur Kontrolle in der bewussten Entspannung und Atemkontrolle. Durch bewusstes Atmen und die Stop-and-Go-Technik kannst du die Intensität deiner Erregung steuern.

Die Quetschtechnik – wo zudrücken?

Bei der Quetschtechnik greifst du deinen Penis knapp unterhalb der Eichel mit Zeige- und Mittelfinger an der Unterseite des Glieds. Den Daumen platzierst du gegenüber deinen Fingern auf der Oberseite des Glieds. Drücke jetzt fest zu, bis die Erregung nachlässt. Für manche Männer funktioniert es besser, wenn sie tiefer am Schaft ansetzen. Probiere es einfach und finde die für dich optimale Position.

Der Hodenzug – so kannst du am Hoden ziehen und den Orgasmus hinauszuzögern!

Bei der Ejakulation ziehen sich deine Hoden näher an deinen Körper, um den Samen transportieren zu können. Um das zu verhindern, ziehe sanft an ihnen und entferne sie dadurch etwas von deinem Körper, so kannst du die Ejakulation verzögern. Bilde mit Daumen und Zeigefinger einen Ring um deinen Hodensack. Ziehe ihn dann vorsichtig weg von deinem Körper.

Wo ist er nun, der „1 Million Dollar Point“?

Der „1 Million Dollar Point“ liegt auf deinem Damm und verbindet diesen über Muskelschichten mit der Prostata. Du erkennst ihn als kleine Einkerbung. Durch das Drücken dieses Punktes kannst du deine Ejakulation hinauszögern, da du damit bei richtiger Anwendung und Übung die Prostata erreichst und die Kontraktion der Muskeln verhindert, die die Ejakulation auslösen.

Mehr Genuss und längeres Durchhalten

Diese Techniken können dir helfen, wieder Kontrolle über deine körperlichen Reflexe zu erlangen.

Wenn du es allerdings nüchtern betrachtest und die Perspektive der Frau mit einbeziehen, ist es für ihre Erregungskurve natürlich nicht förderlich, wenn du oft und ständig Pausen einlegst, um mechanische Griffe durchzuführen. Einige Griffe, wie den Hodenzug, kannst du auch in der gemeinsame Bewegungen einbauen, andere eher nicht. Um vorzeitigen Samenerguss nachhaltig loszuwerden und auch nicht auf solche Techniken vertrauen zu müssen, haben wir uns in der Best Lover Academy auch auf vorzeitigen Samenerguss spezialisiert. Wir haben bereits hunderte Männer zu genau diesem Thema gecoacht und alle davon konnten ihren vorzeitigen Samenerguss hinter sich lassen. Das klingt womöglich hochgepokert, aber das ist es nicht. Vorzeitiger Samenerguss ist in der Riga der Sexualprobleme leichter zu lösen, besonders, wenn man weiß, was man tut. Du glaubst mir nicht? Dann starte mit dem 100% kostenlosen Crashkurs zu Orgasmuskontrolle, den wir für dich erstellt haben. Den Link dazu findest du hier.

Dein Sexleben wird dir dankbar sein.

Weitere Beiträge

  • Mann kommt nicht zum orgasmus, kein orgasmus beim Sex, kein Orgasmus mann

    Du kannst nicht kommen? Erfahre in unserem neuesten Blogartikel, wie du die Herausforderung der Orgasmushemmung bewältigen kannst. Häufig im Schatten anderer sexueller Probleme, kann die Orgasmushemmung für betroffene Männer eine erhebliche Belastung sein. Heute beleuchten wir drei zentrale Ursachen und bieten wirkungsvolle Lösungsansätze, damit du wieder zu einer erfüllten Sexualität findest.

    Veröffentlicht am: 28. August 2023
  • Mann und Frau im Bett, innig und sinnlich

    Es sollte doch so einfach sein. Was kann schon schiefgehen? Du datest eine Frau, die dir gefällt. Ihr findet euch sympathisch, habt den selben Humor und viele Themen über die ihr reden könnt. Du spürst ihr Interesse an dir. Es prickelt richtig zwischen euch. Alles läuft wunderbar, bis zu dem Moment, wo es ins Schlafzimmer geht. Dann beginnt der Stress in ihnen hochzusteigen und du wirst daran erinnert, dass du mehr Selbstvertrauen im Bett brauchst.

    Veröffentlicht am: 24. Mai 2023
  • Mann mit weißem T-Shirt öffnet Kondom

    In diesem Beitrag werde ich dir fünf Wege zeigen, wie du es schaffst, dass deine Erektion auch dann bleibt, wenn du ein Kondom benutzt. Das ist sehr wichtig für dein eigenes Vergnügen, das deiner Partnerin, aber natürlich, um sicheren Sex zu haben.

    Veröffentlicht am: 11. April 2023